Google+

Mittwoch, 7. Januar 2015

Sattmacher Döner

Ihr werdet komplett durchdrehen!!!

Dieser WW Sattmacher Döner schmeckt einfach so unglaublich gut, dass mich sogar mein Kerl regelmäßig mit großen Kulleraugen anschaut und fragt, wann ich den wieder mache - und das soll was heißen!

Die Zubereitung dieses Sattmachers dauert alles in allem maximal 25 Minuten - lasst euch nicht von der langen Zutatenliste abschrecken. Und wundert euch nicht, wenn ihr erst denkt, dass das WW Fladenbrot im Vergleich zu einem 'normalen' Döner etwas klein wirkt - ihr werdet papp satt & glücklich :-)


Für 2 Personen

Fladenbrot (aus dem Teig bekommt ihr 2 kleine Fladenbrote)
80g Joghurt
60g Reismehl (ich nehme hier Milchreis & mahle den in einer elektr. Kaffeemühle)
40g Dinkelmehl (selber gemahlen, sonst ists laut WW kein SaMa - ich seh das aber nicht so eng)
1/2TL Salz
1 TL Backpulver
1 Schuss hellen Essig (ich nehme immer Neutralen)
2 TL Kräuter der Provence (geht aber auch alles andere, z.B. Oregano)
1/2 TL Olivenöl

Für die Sauce
80 Joghurt max. 1,5%
1 kleine Knoblauchzehe
3 Spritzer Zitronensaft
Salz, Pfeffer, Paprikapulver edelsüß

Für das Fleisch
1 TL Olivenöl
1/2 kleine Zwiebel
200g Hähnchenbrustfilet
Salz, Pfeffer,Chilipulver, Paprikapulver edelsüß

Für die Füllung
1 mittlere Tomate
1/4 Gurke
1/2 kleine Zwiebel
ein paar Salatblätter

Als erstes heizt ihr euren Backofen auf 200 Grad Umfluft vor und bereitet den Teig zu, indem ihr alle Zutaten miteinander vermischt. Dann muss der Teig ca. 5 Minuten ruhen.

Während der Teig ruht könnt ihr schon einmal die Sauce zubereiten in dem ihr 1 Knoblauchzehe in 80g Johurt presst und dann mit Zitronensaft, Salz, Pfeffer, Chilipulver & Paprikapulver abschmeckt.

Hat der Teig genug geruht nehmt ihr ein Backblech mit Backpapier und gebt zwei kleine Kleckse Olivenöl auf das Backpapier (1 Klecks = 1/4 TL). Diese Kleckse verteilt ihr mit einem Finger zu zwei größeren Kreisen.
Dann gebt ihr jeweils die Hälfte des Teiges auf einen Ölkreis und formt zwei Fladen, die ca. 1cm hoch sind. Den Rand schön ordentlich verstreichen. Zum Schluß etwas Oregano drüberstreuen.

Jetzt geht es für ca. 15 Minuten bei 200 Grad Umfluft in den Ofen, bis die Fladen eine schöne Farbe haben. Jeder Ofen ist da ja bekanntlich etwas anders...

Ist der Teig im Ofen schneidet ihr eine kleine halbe Zwiebel & das Hähnchen in kleine Stücke. Dann bratet ihr beides in einer beschichteten Pfanne in 1 TL Olivenöl schön braun an & würzt alles nach Geschmack mit den angegebenen Gewürzen.

Ich schneide Tomate, Gurke, Zwiebel & Salat immer während das Hähnchen schön anbrät.

Ist das Brot fertig, lasst ihr es 30 Sekunden etwas abkühlen und schneidet es dann vorsichtig mit einem guten bzw. scharfen Messer auf. Ggf. ganz vorsichtig die Fladentasche mit einer Hand von innen etwas auseinanderdrücken. Dann füllt ihr euren Döner nach belieben.

Guten Appetit!!!!

Tipp: WW Vegetarier lassen einfach das Fleisch bei der Füllung weg!

Kommentare:

  1. Danke Anni für das tolle Rezept. Ist wirklich eine Versuchung wert ♥

    AntwortenLöschen
  2. AAnni kann ich die Fladen auch am Vortag schon vorbereiten oder sogar auf Vorrat backen und einfrieren? Ich liebe deine Rezepte ☺👍

    AntwortenLöschen
  3. Huhu Teresa 😊
    Um ehrlich zu sein, habe ich das noch nie ausprobiert, aber ich wüsste nicht, was dagegen spricht, die Fladen einfach einmal einzufrieren...
    Falls du es auf einen Versuch ankommen lässt gibt doch mal Rückmeldung!
    LG Anni

    AntwortenLöschen
  4. Huhu ;)
    Ich will doch jetzt auch endlich mal ein Sattmacher-Rezept ausprobieren und hab mir gleich was richtig leckeres zum Schlemmen ausgesucht :)
    Was nimmst du denn für einen Joghurt (welcher Fettgehalt?)
    Lg Nadine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Nadine :-)
      Gut dass du schreibst - ich hab ganz vergessen den Fettgehalt dazu zu schreiben...maximal 1,5% ist okay, ich nehm aber auch manchmal de 0,5%, je nachdem was ich gerade im Suppermarkt so ergattern konnte :-D
      Viel Spaß beim Ausprobieren!!!

      Löschen
  5. Sehr lecker.
    Klein, aber sättigend. ��

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich denke auch immer erst, dass das niiiiieeeemals reicht ;-)

      Löschen
  6. Hallo Anni, Meine Güte waren die lecker! Ich hatte die Menge verdoppelt für 3 Personen und dachte meine Tochter ist eh nur das Fleisch. Ja von wegen. Alle haben MEHR geschrien ;-)
    Und die Fladenbrötchen soll es bitte öfter geben, mein Mann meinte er würde die auch zum Frühstück noch mal auftoasten (wenn denn was übrig geblieben wäre *lach*)
    Vielen Dank für die tolle Seite, ich schau mal was es heute Abend gibt :-)
    Liebe Grüße, Sylvia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. :-D
      Männer & Kinder sind immer die beste Referenez ;-)
      Danke euch fürs Nachmachen!!!

      Löschen
  7. Gibt es eine Alternative zu Reismehl? Habe leider keine Kaffeemühle.
    LG Simone

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Simone!
      Leider ist nur selbstgemahlenes Mehl ein SaMa, daher habe ich hier leider grade keinen tollen Tip für dich :-/

      Löschen
    2. Hallo Simone, du kannst in vielen Bio-und Reformhäusern Getreide mahlen.

      Löschen
  8. Hallo Annhi,

    ich habe das nun schon ein paar Mal ausprobiert - leider ist der Fladen/Brot bei mir immer seeehr flach. Auch, wenn ich ihn 1 cm dich ausstreiche. Als wenn er nicht aufgehen sondern auseinanderlaufen würde.
    Was mache ich hier falsch?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Kirsten - danke fürs Nachmachen ersteinmal :-)
      Tjoa, das ist immer etwas schwierig aus der Ferne - ich tippe auf die Menge Essig, hier vielleicht etwas mehr nehmen. Ich mache demnächst mal ein Viedo dazu, dann könnt ihr das vielleicht besser nachschauen, woran es liegt.
      LG!

      Löschen
  9. Hallo Anni:)
    Danke erstmal für deine tolle Seite:)
    Ich hätte da mal eine Frage an dich.
    Könntest du mir bitte sagen was du für eine Kaffeemühle hast? Muss die mit Mahlwerk sein, oder geht auch mit Messer? Und kann ich das Getreide nicht auch im Reformhaus mahlen lassen?
    Danke im schonmal im voraus
    Liebe Grüsse
    Melanie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Ihr Lieben,
      Reismehl gibt es im Kaufland!

      Liebe Grüsse
      Sigrid

      Löschen
  10. Hallo Anni
    Super Rezepte
    Ich habe eine Frage in , kann ich statt Milchreis normal Reis verwenden ???
    In Belgien ich habe noch keine gesehen 😡😡😡😡

    Liebe Grüße Flo

    AntwortenLöschen
  11. Hallo Anni,
    Hört sich echt super an. Wie viele ww Punkte hat das Rezept denn?

    LG :)

    AntwortenLöschen