Google+

Mittwoch, 4. Februar 2015

Sattmacher Wrap italienische Art

Mhhhhh...also ich find's immer toll, wenn man so richtig in sein Essen reinbeißen kann! So wie bei diesem Sattmacher Wrap! Der macht so richtig satt & glücklich. Und wenn man glücklich & satt ist klappt's auch mit dem Abnehmen am besten :-)

Ihr könnt die Zutaten natürlich je nachdem was ihr so da habt variieren - ich stelle euch heute meine italienische Variante vor, mit der ihr in weniger als 10 Minuten 'ready for reinbeißing' seid ;-)


Für 1 Wrap

Dressing
3 EL Jogurt max. 1,5%
1 kleine Knoblauchzehe
Zitronensaft, Salz, Pfeffer, Paprikapulver edelsüß

Belag
60g Hähnchenbrustfilet
1 TL Olivenöl


1/4 Gurke
1/2 Tomate

Rucola

Teig
80ml Milch 0,3%
35g Reismehl
10g Roggenvollkornschrot
1 kleines Ei
1 Prise Salz

Ich bereite immer erst das Dressing vor. Dafür alle Zutaten in einer kleinen Schale zusammengeben und ganz nach Gusto abschmecken.

Danach schneide ich immer schnell mein Gemüse. Das Hähnchen auch, aber das brate ich immer erst an, wenn der Wrap schon gebacken ist.

Für den Wrap vermischt ihr alle Teigzutaten und gebt den Teig OHNE Öl in eine beschichtete Pfanne (bei mir Stufe 6 von 10). Der Teig bekommt nach ca. 2 Minuten kleine Blasen. Das ist das Zeichen, dass er jetzt gut zu lösen und umzudrehen ist. Also umdrehen und die andere Seite auch noch einmal 1-2 Minuten backen.

Wenn der Wrap fertig ist einfach kurz im Backofen bei ca. 50g Umluft warmhalten.

Denn nun wird das Hähnchen schnell in 1 TL Olivenöl angebraten. Ich würze das immer gerne mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver. Ihr könnt aber auch alles andere nehmen.

Und jetzt wird gewrapt :-)

Wrap mit eurem Dressing bestreichen und Gemüse & Hähnchen senkrecht in die Mitte legen. Wenn der Wrap eine Uhr wäre, einen ca. 4cm breiten Streifen von der 12 bis zur 6.

Dann klappt ihr den Wrap oben und unten ein, danach die beiden Seiten. Jetzt den Wrap einfach umdrehen. Ihr könnt den aufschneiden, dann ist er leichter mit der Hand zu essen.


Kommentare:

  1. Heute getestet, sehr lecker! Werde beim nächsten Mal 2 Wraps draus backen, der war schon recht dick. Tolles Rezept, DANKE🌸

    AntwortenLöschen