Google+

Freitag, 27. Februar 2015

Sattmacher Kichererbsen Knabber Chips

Hach...gerade Abends vorm Fernseher braucht man manchmal einfach eine Knabberei...doof wenn man gerade dabei ist ein paar Kilos abzunehmen :-(

Oft endet es ja damit, dass man nach 20 Minuten irgendwelche Chip, Salzstangen oder Erdnüsse in sich reinstopft und dann frustiert ins Bett geht...

Doch dafür gibt's eine prima Lösung! Geröstete Kichererbsen aus dem Backofen :-) Die sind ein prima Sattmacher & ein toller Sattmacher Chips Ersatz!

Ihr könnt die Sattmacher Knabberei ganz so würzen wie ihr mögt - hier kommt das klassische Rezept.


Für 1 Schale / 1 TV-Abend ;-)

1 Dose Kichererbsen
1 TL Olivenöl

1 TL Salz
1TL Curry
1 TL Paprika edelsüß

Als erstes heizt ihr euren Backofen auf 200 Grad Umluft vor und bereitet ein Backblech mit Backpapier vor.

Nun gebt ihr eure Dosenkirchererbsen in ein Sieb und wascht sie. Dann schüttet ihr die Erbsen auf Küchenpapier & trocknet sie schön ab.

Jetzt gebt ihr die Erbsen in eine Schale, gebt 1 TL Olivenöl dazu & vermischt alles gut.

Anschliessend schüttet ihr die Kichererbsen auf das Backpapier & verteilt sie schön.

Nun geht's für 30 Minuten in den Ofen. ALLE 10 MINUTEN WENDEN!!!

Zwischenzeitlich rührt ihr in eurer Schüssel eure Gewürzmischung an. Wenn die Kichererbsen noch warm sind einfach mit hineingeben, gut umrühren & losknabbern!!!

Kommentare:

  1. Ich habe trockene Kichererbsen..
    muss ich die vorher einweichen???

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. und dann gekocht oder ungekocht in den ofen?

      Löschen
    2. Also, wenn man die aus der Dose nimmt, können die sofort in den Ofen :-)

      Aus der Packung einfach nur einweichen.

      Löschen
  2. Hört sich gut an. Kann man das ganze auch mit Wasabi würzen (so wie Wasabi-Erdnüsse)? Wie würdest du das machen?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das geht bestimmt! Habe ich jetzt noch nciht ausprobiert, aber eine tolle Idee!!!

      Falls du es schon probiert hast, bin ich gespannt wie es geschmeckt hat :-)

      Löschen
  3. Hallo Anni... meinst du,es gäbe auch eine süße Variante? Mit Honig,Birkenzucker etc.? Falls nicht,wie kann ich mir die herzhaften Erbsen vorstellen? Wie pikante Erdnüsse?!LG,weiter so!Tolle Rezepte!!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Honig sollte auch toll passen, gute Idee!
      Beschreiben ist schwierig...ich kenne die aus Spanien, da werden die oft gereicht, wenn man ein Bier oder Wein bestellt.

      Löschen
  4. Hallo Anni,
    habe am Wochenende gleich eine riesige Schüssel für Gäste machen wollen und habe da 6 Dosen genommen. So war das Backblech natürlich sehr voll. Ich schätze zu voll, denn die Kicherebsen sind gar nicht cross und knackig geworden. Und das sollen sie doch bestimmt werden, oder? Kam aber totzdem gut an, die haben das löffelweise in sich reingeschaufelt. ;-)
    LG
    Susi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hui...6 Dosen sind wirklich eine Menge!!! Ich schätze daran lag es dann wirklich. Denn die enthalten schon etwas Wasser und das verdunstet im Ofen bzw. verhindert bei der Menge dann die Knusprigkeit. Bim nächsten Mal einfach einen Backlöffel in die Ofentür stecken, so bleibt der Ofen einen Spalt geöffnet - die feuchte Luft kann raus - und alles wird schön knusprig!

      Löschen
  5. Ein Tip bei mir waren die Kichererbsen auch nicht knusprig, habe sie dann kurz ca. 2min bei 800 Watt in der Microwelle nach gebrannt.
    Ausprobieren es geht .
    Gutes knabbern
    lg Doris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mh....aber mit der Mirkowelle ist auch super!!! :-)

      Löschen