Google+

Mittwoch, 31. Dezember 2014

Sattmacher Pfannkuchen herzhaft

Diese Sattmacher Pfannkuchen sind wirklich großartig für alle, die es zum Frühstück manchmal deftig mögen! Oder die ein Katerfrühstück brauchen :-D

Die Pancakes gehen blitzschnell und eurer Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Man kann einfach alles dazugeben, worauf man gerade so Lust hat, z.B. Mais, Thunfisch, Zucchini...

Hier ist die klassische Variante mit Speck und Tomaten. Ich könnte mir glatt schon wieder welche machen, weil die einfach so so so so so (!!!) lecker sind!!! Selbst mein Kerl fährt total auf diese WW Pfannkuchen ab :-D


Für 2 Personen bzw. 2 Pancakes

70g Reismehl (Milchreis z.B. in einer elektr. Kaffeemühle zu Mehl mahlen)
100g Joghurt (max. 1,5% Fett)
1 Ei
1 TL Backpulver
1/2 TL Salz
etwas Pfeffer und wer mag Gewürze (z.B. Thymian)

2 TL Öl
2 Scheiben mageren Schinken

4 Cherrytomaten
2 TL Saure Sahne


Alle Zutaten für den Teig gut miteinander verrühren und 10 Minuten Ruhen lassen.

Dann in einer beschichteten Pfanne eine Scheibe klein geschnittenen Schinken in 1 TL Öl kurz anbraten und dann die Hälfte des Teigs darüber gießen.

Bei mittlerer Stufe (bei mir 5 von 10) ca. 5 Minuten anbraten & dann wenden - der Teig bekommt kleine Löcher, das ist das Zeichen, dass ihr den Pfannkuchen ohne Probleme wenden könnt.

Dann wiederholt ihr das Ganze für den zweiten Pfannkuchen.

Zum Anrichten gebt ihr jeweils 2 kleingeschnittene Cherrytomaten und 1 TL saure Sahne über den Pfannkuchen.

Guten Appetit :-)

Kommentare:

  1. Oh man das ist der Weltbeste Pfannkuchen, ich esse ihn gerade zu deiner Lauch Hackfleisch Suppe dazu, einfach nur genial!!!

    AntwortenLöschen
  2. Als süße Variante mit Bourbon-Vanille, Agavendicksaft gesüßt und zum Schluß mit Soja-Naturjoghurt & Honig dekoriert auch hervorragend...auf Reismehl wäre ich niemals (!!) gekommen - ich danke dir dafür

    AntwortenLöschen
  3. habe gerade auch eine Atlernative mit 90 g Haferflocken und 160ml Milch gesehen ;)

    kann man auch "normalen" oder Basmatireis mahlen oder sollte man für ein verwendbares Mehl lieber Milchreis nehmen?

    und wenn man das Reismehl durch Maismehl ersetzt? Kann man getrocknete Maiskörner auch mit der Kaffemühle (super Tipp übrigens!) mahlen oder kommt da nix verwendbares raus?

    Grüße

    AntwortenLöschen